Alte Dörfer und Städte

Zeeland hat viele historische Dörfer und Häfen. Sie können entlang alter Häuser spazieren gehen. Viele dieser Orte haben eine Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht.

Zierikzee

Das Land Zierikzee liegt eine 15-minütige Fahrt vom Buitenplaats Oudendijke entfernt. Diese kleine Stadt mit zehntausend Einwohnern hat noch einen mittelalterlichen Straßenplan. Die Stadt lag an der Handelsroute zwischen den südlichen und nördlichen Niederlanden. Die größte Blütezeit war das Mittelalter, man kann herrlich durch die verwinkelten Gassen schlendern.

Zierikzee Havenpark

Veere

Veere ist aus dem Gehöft Kampvere im 12. oder 13. Jahrhundert entstanden. Weil es 1541 zum Lager der schottischen Wolle in den Niederlanden wurde, blühte der Ort auf. Es führte zu einer schottischen Kolonie in der Hafenstadt: 10% der Bevölkerung war damals schottisch. Im Jahr 1795 endete diese Zeit und Veere wurde ein armer Fischereihafen anstatt zu einer Handelsstadt.

Burgh-Haamstede

Die Dörfer Burgh und Haamstede sind zu Burgh-Haamstede zusammengewachsen. Im Dorf finden Sie Schloss Haamstede aus dem 13. Jahrhundert. Das Schloss ist von Naturdenkmälern und einem wunderschönen Wald umgeben. Es gibt regelmäßige Ausflüge in den Wald und zur Burg.

Slot Haamstede in Burgh-Haamstede